MENÜ
Lift Technik CMS | Hängelift
21363
page-template-default,page,page-id-21363,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.2,side_area_uncovered,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.4,vc_responsive
Zurück

HÄNGELIFT

DER ROLLSTUHL VON OBEN GETRAGEN

Die clevere Lösung, wenn der Rollstuhl in sämtlichen Etagen gebraucht wird! Der “hängende Treppenlift” ist speziell für den nachträglichen Einbau in Alt- und Neubauten entwickelt worden. Das Schienensystem des Hängeliftes, das direkt vor Ort an den Verlauf der Treppe angepasst wird, hat den Vorteil, dass ein Mittransport des Rollstuhls oder Polsterstuhls auch dann noch möglich ist, wenn allen anderen Herstellern die Treppenbreite nicht ausreicht.

 

Die diskrete Schienenführung an der Decke erlaubt auch den anderen Hausbewohnern eine barrierefreie Nutzung des Treppenbereiches. Durch die kinderleichte Bedienung und die großen Drucktaster ist auch eine Benutzung des Hängeliftes für Menschen mit eingeschränkter Motorik möglich. Mit einer patentierten Spezial-Adaption, die an fast jeden handelsüblichen Rollstuhl anzubringen ist, kann sich der Benutzer selbständig an das Liftgerät “andocken” und so ermöglicht der Hängelift das “Schweben” von Etage zu Etage. Die Spezial-Adaption wird direkt bei der Montage an den Rollstuhl angepasst und kann bei einem Rollstuhlwechsel problemlos wieder demontiert werden. Das heißt, dass der Rollstuhl mit nur wenigen Handgriffen wieder in den Originalzustand gebracht werden kann.

Technische Daten

Tragfähigkeit: 175 kg (Person + Rolli)

Neigungswinkel: < 52°

Geschwindigkeit: 0,1m/s (Sanftanlauf/Sanftstop)

Abmaße: Liftbreite mit Joch 440mm

Bedienung: Kabelfernbedienung

Optional: Funk-Handsender

Spannung: ca. 50 Volt über Stromschiene

Antrieb: Zahnstange / Stirnrad

Fahrschiene: 45 mm (b) x 60 mm (h) T-Profil

Netzteil: 220V 50Hz / 50V

Platzbedarf: Rolli-Breite + ca. 10 cm je Seite

Garantie: 24 Monate

Schiene: Schwarz / Roheisen

Sonderlösungen: auf Anfrage

Optionen: Plattformlösung, Tuchaufnahme

Sicherheit: EG-Baumusterprüfung (TÜV Austria), CE-Kennzeichnung

Das Liftgerät, in dem Hubwerk und Fahrantrieb in kompakter Form vereint sind, wird durch eine 50 Volt Gleichspannung betrieben. Der Stromabnehmer erhält diese Spannung durch eine Schiene, die parallel zur Laufschiene geführt ist. Zur Sicherheit ist das Liftgerät mit einer geschwindigkeitsüberwachenden Fangvorrichtung ausgestattet. In Verbindung mit dem selbsthemmenden Getriebe und dem Motor, der über eine Bremse verfügt, erfüllen wir höchste Sicherheitsansprüche. Zu beachten ist, dass ein Gesamtgewicht von 175 kg (Körpergewicht + Rollstuhl) nicht überschritten werden darf.

Wir helfen weiter